NUR DAS BESTE FÜR UNSERE AUGEN

Unsere Augen und unsere Sehkraft sind ein Himmelsgeschenk!

Schönes sehen, dabei Freude und Glück empfinden, Momente genießen, die unweigerlich Emotionen heraufbeschwören. Bilder, die sich auf ewig einprägen. Aber auch Informationen aufnehmen und weitergeben sind fester Bestandteil unseres sozialen Lebens.

Etwa 80 Prozent aller Informationen aus unserer Umgebung nehmen wir über unsere Augen und damit über den Sehsinn wahr.

Doch langsam schleichen sich Schwierigkeiten beim Fokussieren ein, scharf sehen ist nicht mehr selbstverständlich und nur unter optimalen Lichtverhältnissen möglich. Immer öfter kneifen wir die Augen zusammen und bisweilen kann der Arm schon zu kurz zum Lesen sein.

Bedrohung durch Freie Radikale

Eine große Rolle bei allen Alterungsprozessen spielen Freie Radikale. Sie werden freigesetzt durch ungesunde Lebensmittel, Fast Food, Stress, Rauchen, Abgase… und greifen täglich in jeder Sekunde alle unsere Zellen an, jede, und lassen sie schneller altern und sterben.

In jungen Jahren war das noch kein Problem, denn unser ganzer Stoffwechsel lief schneller, wir produzierten doppelt so schnell neue gesunde Zellen als heute. Mit 50 sind wir angreifbarer geworden. Deswegen ist SCHUTZ jetzt die beste Strategie.

Der Schutz vor Freien Radikalen heißt ANTIOXIDANTIEN!

sehtest für die augen

ALTERSWEITSICHTIGKEIT

Wäre schön, wenn Altersweitsicht etwas mit weisem Überblick über das Leben als Ganzes und unsere Situation im Konkreten bedeuten könnte. Haben wir die Reife und die Weitsicht erreicht, die uns als egoistischem, jungen Menschen fremd war? Erkennen wir Gegebenheiten als Chance zur Veränderung, auch wenn sie uns erst einmal ins Chaos stürzen?

Ab 40 fordern uns unsere Augen vereinzelt schon dazu auf, den Blick wieder nach oben zu richten, die Nase aus den Büchern zu nehmen und in die Ferne zu sehen. Was sehen wir dort? Was erwartet uns? Wohin möchten wir gehen?

Mit etwa 50 Jahren tritt der unterbewusste Aspekt in den Hintergrund und jetzt wird jedem von uns deutlich bewusst, dass wir uns nicht nur mental verändern, sondern für uns jetzt auch neue physikalische Gesetze gelten. Insbesondere im Bereich der Schwerkraft und der Sinneswahrnehmung.

lesebrille bei altersweitsichtigkeit

Scharf sehen konnten wir mit 2 Jahren schon bei einem Abstand von 5 cm, mit 20 Jahren immerhin ab 10 cm. Jetzt, mit 50 Jahren geht unter 50 cm ohne Kneifen gar nichts mehr und mit 70 Jahren wird entspannntes scharf Sehen nur noch bei etwa 2 Metern möglich sein. Dann ist die Augenlinse endgültig erstarrt. Schlimmer wird’s nicht mehr.

Die Altersweitsichtigkeit ist keine Erkrankung, die medizinisch oder operativ behandelt werden muss. Vielmehr eine Unterversorgung mit notwendigen Nährstoffen, die sich meist in einem langjährigen Defizit in der Ernährung zurückverfolgen lässt.

augenlinse

Die Verhärtung und Verdickung der Augenlinse ist verantwortlich dafür, dass das Auge nicht mehr so schnell und nicht mehr so gut scharf stellen kann. Zu dieser Verhärtung kommt es durch Freie Radikale, die Oxidationsprozesse auslösen und Kalkeinlagerungen, die die Beweglichkeit der Linse einschränken. Dadurch verliert die Linse ihre Elastizität und somit ihre Wölbungsfähigkeit. Wenn sie sich beim entsprechenden Muskelimpuls nicht mehr ausreichend wölben kann, sehen wir nicht klar.

WIE ERHALTEN WIR UNSERE SEHKRAFT?

augen und sehkraft erhalten

Wie alle unsere Körperfunktionen ist auch unsere Sehkraft abhängig von einer optimalen Nährstoffversorgung. Und somit kann nach heutigem Wissensstand und vielen Erfahrungsberichten auch die Altersweitsichtigkeit natürlich geheilt oder zumindest gelindert werden.

“Wie oben bereits ausgeführt, bin ich der Ansicht, dass eine anhaltende Unterversorgung mit bestimmten Nährstoffen, insbesondere Vitamine und Spurenelemente, den Elastizitätsverlust der Linse signifikant begünstigen kann. Es ist aus meiner Sicht also wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und die fehlenden Nährstoffe hinzuzufügen, wenn eine Altserweitsichtigkeit einsetzt.”

Autor: Dr. Jörg Schweikart (Ernährungsberater und Heilpraktiker)

Die 22 wichtigsten Lebensmittel für unsere Augen

Grünkohl
Spinat, Rucola, Safran, Kresse
Karotten, Paprika, Broccoli, Zucchini, Rote Beete
Mango, Aprikose, Papaya
Urkorn-Brot
Eidotter
Algen, Lachs, Thunfisch, Meeresfrüchte
schwarze Johannisbeere
frischer Thymian, Petersilie

Die wichtigsten Nährstoffe für unsere Augen

Astaxanthin
Lutein + Zeaxanthin
Curcumin
OPC
Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA
Vitamine C + E

Und darum wirkt es!

scharfes sehen gesunde augen

Lutein und Zeaxanthin – großartige Helfer gegen Altersweitsichtigkeit

Die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin sind ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Auges, genauer, des Makulapigments, und verantwortlich für die Sehkraft und das scharfe Sehen. Es gibt Forschungen, die zeigen, dass nicht nur die Altersweitsichtigkeit, sondern selbst in hohem Alter die Makuladegeneration durch Luteingabe gemildert und vorgebeugt werden kann. Auch das Risiko, am grauen Star zu erkranken, konnte dadurch gesenkt werden. (Studie 2010 University of Wisconsin-Madison)

Lutein und Zeaxanthin sind natürlicher Bestandteil der Makula, weswegen eine Supplementierung mit besserer Sehkraft belohnt wird.

Zu beachten: Beta-Carotin, Lutein, Zeaxanthin in isolierter, synthetischer Form können bei Überdosierung pro-oxidativ wirken!

Lutein und Zeaxanthin waren bislang die bekanntesten Nährstoffe gegen Augenbeschwerden. Heute weiß man, dass sie in synthetischer und isolierter Form bei einer Überdosierung pro-oxidativ wirken. Das bedeutet, dass sie in zu großen Mengen konsumiert die Vermehrung der Freien Radikale und die oxidativen Entzündungsprozesse beschleunigen. Diese Gefahr besteht bei Astaxanthin nicht.

gesunde augen

Astaxanthin – Retter der Sehschärfe

Astaxanthin ist ein Carotinoid, gewonnen aus Algen, die das ganze Jahr über starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Dem Betacarotin gegenüber ist es 40 Mal stärker und es gilt als das weltweit stärkste Antioxidans!

Freie Radikale schädigen unsere Körperzellen und treiben das schnellere Absterben von Zellen voran. Astaxanthin kann diese Auswirkungen unterbrechen, indem es sich wie doppelter Schutzfilm auf die Innen- und Außenseite einer jeden Zelle legen kann. Das ist möglich, weil Astaxanthin sowohl fett- als auch wasserlöslich ist und somit im ganzen Körper Freie Radikale neutralisieren kann.

Astaxanthin ist das weltweit stärkste Antioxidans im Kampf gegen die Altersweitsichtigkeit.

Astaxanthin überwindet auch mit Leichtigkeit die Blut-Retina-Schranke, wo es unserem Auge hilft, seine Photorezeptorzellen und Ganglienzellen zu schützen, die dafür sorgen, dass visuelle Informationen vom Sehnerv ins Gehirn weitergeleitet werden.

Nebenbei schützt Astaxanthin die Mitochondrien (Energiekraftwerke) in unseren Zellen und zwar gut 1000 Mal stärker als Vitamin E, das ebenfalls ein wichtiges Antioxidans ist. Dadurch verhindert es DNA-Schäden und den vorzeitigen Zelltod, nicht nur im Auge, nein, im ganzen Körper! So bleiben all unsere Organe gesund und in optimaler Funktion.

Bei der Dosierung von Astaxanthin zur Altersweitsichtigkeit empfehlen Experten in der Regel 4 – 8mg täglich. Kurzfristig bei akuten Beschwerden der Augen auch bis zu 12mg täglich.

Da sich Astaxanthin im Körper erst langsam anreichert, profitieren wir von seiner vollen Wirkung nur bei einer dauerhaften Einnahme.

Wichtig zu wissen: Es wurden zahlreiche Tests zur Sicherheit von natürlichem Astaxanthin gemacht und bisher keine Nebenwirkungen entdeckt.

gesundheit fuer unsere augen 1 edited scaled

Safran – Spezialist für deine Augen

Die Inhaltsstoffe des Safran verhindern das Absterben der lichtempfindlichen Zellen in der Augennetzhaut und verbessern die Sauerstoffversorgung dieser Zellen.

Es ist außerdem als Freie Radikale Fänger unterwegs und fördert die Durchblutung der feinsten Blutgefäße im Auge.

Tipp: Curcumin verstärkt die Wirkung von Safran.

eyelashes 831803 1920 edited

OPC – für eine flexible Augenlinse

Kollagen und Elastin sind Hauptbestandteile des Bindegewebes und auch der Blutgefäße. Freie Radikale und auch Vitamin C Mangel führen zur Abnahme der Faserproteine. Blutgefäßwände verhärten, der Blutfluss wird blockiert und der Blutdruck steigt. Dies kann zu einem erhöhten Augeninnendruck führen. Blut- und Lymphgefäße werden brüchig und von oxidierten Fetten und Kalkablagerungen verstopft.

OPC besitzt die Fähigkeit, sich an Proteine zu binden und repariert auf diese Weise die Dehnbarkeit der Gefäße. Die Widerstandsfähigkeit der Blut- und Lymphgefäße kann sich so innerhalb weniger Stunden enorm erhöhen, innerhalb von 24 Stunden sogar verdoppeln.

Gefäßwände werden gestärkt, die Fließeigenschaft des Blutes deutlich verbessert.

OPC, ebenfalls ein leistungsstarkes Antioxidans gewährleistet die bestmögliche Durchblutung, nicht nur der Venen und Arterien, sondern auch der feinsten Kapillaren in unseren Augen. Und das wiederum sichert die Nährstoffversorgung der Augen.

OPC sorgt dafür, dass unser Auge optimal durchblutet und bestens genährt ist. So verbessert es nachhaltig unsere Sehkraft.

eye 3805227 1920 edited

Curcumin – und die Augenlinse stellt scharf

Curcumin hilft, Das über die Nahrung aufgenommene Calcium richtig zu platzieren. Nämlich in den Knochen, und nicht in den Blutgefäßen. Curcumin bietet so Schutz vor ungewollten Kalkeinlagerungen im weichen Gewebe, wie unserer Augenlinse. Denn wenn diese verhärtet, kann sie sich nicht mehr ausreichend wölben, um Gesehenes scharf zu stellen.

Curcumin verhindert die Verhärtung der Augenlinse.

pexels rebecca swafford 801867 edited scaled

Betacarotin – schützt vor Nachtblindheit

Ein Teil des mit der Nahrung zugeführten Betacarotin, max. 50%, wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und ist im Auge für das Hell-Dunkel-Sehen verantwortlich. Besonders im Alter kommt es oft zu der berüchtigten Nachtblindheit.

Die besten Quellen für Betacarotine sind alle Obst- und Gemüsesorten mit einer intensiven Grün-, Gelb- und Orangefärbung. Grünkohl, Spinat, Broccoli, Karotten, Algen wie Chlorella, Papayas, Kürbisse, Tomaten, Erbsen u.v.m.

Wie schon erwähnt, rühren die meisten Beeinträchtigungen ab 50 von der verstärkten Aktivität Freier Radikale her. Diese zerstören Zellen und beeinflussen so verschiedenste Funktionen im Körper. So auch das Auge und unsere Sehkraft.

Vitamin A ist ein starker Radikalefänger und schützt so die empfindlichen Sehzellen im Auge. Gleichzeitig ist das Vitamin A zusammen mit Vitamin C auch ein guter UV-Schutz, was ebenso wichtig ist, da wir den ganzen Tag mit offenen Augen durchs Leben gehen. Die meisten. 😉

Betacarotin ist Antioxidans und UV-Schutz.

Laut Prof. Dr. Hans-Konrad Biesalski von der Universität Hohenheim in Stuttgart sei eine Dosierung bis zu 10mg Betacarotin am Tag unbedenklich, eine gängige Supplementierung liegt allerdings bei 2-5mg.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 0,8 bis 1,0 mg Vitamin A für einen gesunden Erwachsenen. Um diesen Wert zu erreichen, rät Prof. Biesalski , täglich 2-5 mg Beta-Carotin aufzunehmen, da nur 10-50% des Betacarotins auch in Vitamin A umgewandelt wird und ein Plasmaspiegel von mind. 0,5 umol/l erreicht werden sollte.

eye 825401 1920 edited

Vitamin C – Wirkungsvoller UV-Schutz für unsere Augen

Die Augenlinse hat eine bis zu 50 Mal höhere Konzentration an Vitamin C als das Blut. Und das hat seinen Grund. Durch die Lichteinstrahlung werden hier mehr Antioxidantien als Freie-Radikale-Fänger benötigt, als sonst wo im Körper.

Im Team besonders effektiv: Vitamin C + Vitamin A (Betacarotin).

So haben wir wasser- und fettlösliche Antioxidantien im Einsatz für unsere Augengesundheit.

Besonders reich an Vitamin C: schwarze Johannisbeere, Paprika, frische Petersilie, frischer Thymian.

close up 1837213 1920 edited

Omega 3 Fettsäure DHA – erhält unsere Sehkraft

DHA ist die meistvertretene Fettsäure in den Sehzellen. Sie spielt eine Rolle für die Struktur der Netzhaut und somit auch für den Erhalt der normalen Sehkraft. Leider wird sie vom Körper nicht selber produziert, so ist es hilfreich, entweder für eine regelmäßige Ernährung mit Fisch und Meeresfrüchten zu sorgen oder sich für Nahrungsergänzungsmittel zu entscheiden.

Übrigens: Auch unsere Tränenflüssigkeit enthält Fett. So verdunstet die Feuchtigkeit nicht und auch unsere Augen bleiben gut befeuchtet.

Besonders reich an Omega 3: Chlorella Alge (hoher Anteil an DHA und Betacarotin), Lachs, Thunfisch, Meeresfrüchte.

Gut, dass wir mit 50 nicht mehr so essensmimosig sind. Wir essen jetzt, was uns gut tut und siehe da, meistens schmeckt es uns sogar. Was sind wir wir doch vernünftig. 🙂

Vorsicht vor blauem Licht – Blue Light

blue light blaues licht schadet den augen edited

Mitverantwortlich für Altersweitsichtigkeit kann auch die falsche Beleuchtung sein und der gehäufte Einfluss von blauem Licht (PC, Handy).

Schädlich: Blaues Licht – Blue Light

Wer berufsbedingt mehrere Stunden am Tag vor einem Bildschirm sitzt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich früher eine Altersweitsichtigkeit entwickeln, als Menschen, die ihren Fokus oft von auf fern ändern.

Nicht nur das lange Starren auf den Bildschirm, das die Augen trocken werden lässt, weil wir dabei kaum blinzeln, sondern auch der fehlende Wechsel der Entfernungen macht das spätere Fokussieren immer langsamer.

Heilpraktiker C. Reßler: ” Untersuchungen zufolge gibt es Zusammenhänge zwischen vermehrtem Blaulichtkonsum und Augenerkrankungen wie altersbedingte Makuladegeneration.”

Abhilfe: Brillen mit blue light Filter. Handy auf Nachtmodus stellen.

Brillen mit Blaulichtfilter können unter Umständen vom Arbeitgeber gestellt werden.

Professorin für Augenheilkunde Nicole Eter am Universitätsklinikum Münster macht auch “blaues Licht verantwortlich für mögliche Schädigungen der Sinneszellen am Auge, auch wenn es noch nicht wissenschaftlich bestätigt wurde. Hier seien zum Beispiel Blaufilterbrillen, sog. Bildschirmbrillen, hilfreich, die als Arbeitsmaterial vom Arbeitgeber gestellt werden müssen.”

Schädlich: Energiesparlampen

Energiesparlampen sind umgebaute Leuchtstofflampen, die flimmern. Dieses Flimmern belastet das Auge und über den Sehnerv auch unsere Nerven im Gehirn.

Stell dir vor, was 100 Lichtblitze pro Sekunde an Reizen zu deinem Gehirn senden. Und das den ganzen Tag. Diese Stroboskop-Beleuchtung führt bei vielen zu Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsstörungen. Bei Epileptikern können sich sogar Anfälle häufen.

Ein Test an Ratten zeigte nach 4 Tagen Flouressenzlicht ( das Licht der Energiesparlampe) eine deutliche Netzhautschädigung, die nach 30 Tagen zur Erblindung führte.

Abhilfe: Vollspektrum-Tageslicht-Lampen

vollspektrum lampen fuer die augen

Quellen: Hussein G1, Sankawa U, Goto H, Matsumoto K, Watanabe H. Astaxanthin a carotenoid with potential in human health and nutrition. J Nat Prod. 2006 Mar;69(3):443-9., https://www.presbyopie.net/altersweitsichtigkeit-ursachen/, http://www.beta-carotine.com/wirkung.html, https://lebensmittel-naehrstoffe.de/lebensmittel-mit-vitamin-c/, https://www.ressler-vital.de/Fachartikel/Augen/augen.html, https://www.e-hack.de/vollspektrum-beleuchtung-und-ihre-vorteile/, van Leeuwen R et al., “Dietary intake of antioxidants and risk of age-related macular degeneration.” JAMA. 2005 Dec 28;294(24):3101-7,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.