Über mich

Ich hab’s endlich geschafft, 50 Jahre im (Sturm-) Wellengang liegen hinter mir. Zuerst meine hormonelle Teenagerkrise, dann die meiner Kinder. Zwischendurch Selbstverwirklichungsgedanken versus finanzielle Notwendigkeit. Verpflichtungen siegten über Wünsche. Rückblickend erfolgreich, alles hinbekommen, alles erledigt, ich auch.

Langsam komme ich wieder zur Besinnung, suche den Sinn und finde… Erkenntnis.

Jetzt ist meine Zeit!

Sicher kennst du auch die steifen Glieder beim Aufstehen, das langsamere Scharfstellen der Augen, ein Wort will dir einfach nicht einfallen oder du wolltest zur Mikrowelle, hast aber die Kühlschranktür in der Hand? Ich hoffe wenigstens, dass ich damit nicht alleine bin 😉

Ich weiß natürlich, dass gegen alles ein Kraut gewachsen ist, vor allem auf der www-internet-Wiese. Doch diese Wiese ist groß und voll mit Kräutern, die uns nicht alle gut tun. Viele der vorgeschlagenen Ernährungs- und Sportratschläge sind einfach nicht auf unser Alter ausgerichtet. Manches hilft nicht nur nicht, es könnte uns sogar gefährlich werden.

Mein Ziel: Unsere eigene VIP – Lounge

Jetzt sind wir Very Important People! Jetzt ist unsere Zeit!

Mit dieser Seite möchte ich einen Bereich schaffen, der konkret auf unsere Bedürfnisse, Fragen und Probleme ausgerichtet ist. Eine Wiese sozusagen, auf der wir uns tummeln können und nach Herzenlust Kräuter knabbern.

wiese2

Was wolltest du als Kind mal werden?

Ich Ärztin.

Alle Menschen um mich herum sollten einfach gesund und glücklich sein.

Meine Mutter hat mir lange Sanostol verabreicht, “damit du stärker wirst, als die Jungs”, jede Menge Karotten geschält, “damit du eine schöne Haut bekommst”, Nüsse, “wer Nüsse ist, ärgert sich nicht”, und 2x die Woche Fisch (damals bäh), “damit du noch schlauer wirst”.

Ergebnis: Ich habe noch immer eine tolle Haut, bin vom Wesen (meistens) sehr entspannt, meine Kollegen rufen mich meiner “Therapeutenstimme” wegen zu schwierigen Kunden und ich hab’s tatsächlich auf’s Gymi geschafft 😉

Spaß beiseite, Ärztin war für mich damals der Überbegriff für all die Möglichkeiten, das Wohlgefühl jedes Einzelnen in seiner ganz eigenen, individuellen Umwelt zu steigern. Und das entsprechende Know-How musste es einem doch möglich machen, jedem Menschen eine Antwort auf die Frage “Was kann ich tun?” zu geben.

Mann, was war ich neugierig und bin es noch!

Die Rückseite eines Produktes war für mich schon seit ich denken kann, die spannendere Seite, die “hinter-den-Kulissen”-Seite. In der Badewanne habe ich die Inhaltsstoffe der Shampoos und Lotions studiert und verglichen. Wenn in Bio oder Chemie interessante Wirkungen von Substanzen auf den menschlichen Körper besprochen wurden, habe ich mich zusätzlich mit Bergen (!) von Leihbüchern an meinen Schreibtisch gesetzt, um mich da mal richtig reinzusteigern 🙂

Geworden bin ich dann Drogistin, damals eine Ausbildung mit Schwerpunkt Botanik (Drogenkunde) und Chemie, mit praktischem Anwendungsbereich auf den Menschen.

GENAU MEIN DING !

Einige Zeit habe ich in einer Drogerie gearbeitet, auch einem Reformhaus, dann aber die längste Zeit in einer privaten Nischenparfümerie im Luxussegment. Gesundheit ist für mich unwiderruflich auch mit Schönheit verbunden.

Ich hatte das Glück, eine immens schulungsintensive Zeit dort verbringen zu können, spannend! Selbst die einfachste Produktschulung war voll von chemischen Prozessen, was warum wozu führt und wie wir dieses zu unserem Vorteil nutzen können. Außerdem fortlaufend Schulungen über Aromatherapie, natürliche Duftherstellung und deren Wirkung, ätherische Öle und deren synergetische Wirkung in Kosmetika, Farbpsychologie, Rhetorik und Körpersprache, Gesichter-Organ-Erkennung, und natürlich Vitamine und Supplements…

Ich liebe es, nach dem WIE + WARUM + WOZU zu fragen!

Heute arbeite ich in einer Filiale einer größeren Kette und bin schon leicht enttäuscht über das neue Publikum, das nur noch an schnellen Ergebnissen und Rabatten interessiert ist. Selten möchte noch jemand wissen, wie und warum es zu Tränensäcken, Pickeln oder Cellulite gekommen ist. Eigentlich würden die meisten sogar am liebsten direkt zum Chirurgen… aber das ist ein anderes Thema.

Letzten Endes aber hat den entscheidenden Ausschlag für meine Intensivrecherche die Krankheit meiner Eltern gegeben. Sowohl meine Mutter wie auch meine Tochter waren in klassischen schulmedizinischen Berufen tätig, somit nicht ganz unbedarft, und ich habe mich noch mehr in meine Natur-Kraft-Essenzen reingekniet. Wir haben die Köpfe zusammen gesteckt und einigen Leiden den Garaus gemacht. Und manches war SO EINFACH!, dass ich teilweise stinkwütend war, warum uns kein Arzt jemals auch nur einen Hinweis gegeben hatte.

Nun gut, die Kunde verbreitet sich auch so…

Ich freue mich, hier auf meiner Seite, allen interessierten LeserInnen das eine oder andere Auge zu öffnen für relevante Mechanismen unseres Körpers, die, wenn wir sie interpretieren können, uns zu selbstverantwortlichen, staunenden und auch bestaunten Menschen machen können.

Also schön, stark und klug! 🙂

Viel Spaß beim Lesen.

R Vision: Ich möchte euch eine Informations- und Inspirationsquelle sein.

R Mission: Wirksame Hilfe durch Wissen und Selbstverantwortung

Deine Renata Rubino